Berührungsloses Bohren

Kinetische Präparation der Kavität

Mit Präparation der Kavität ist das Ausbohren der kariösen Zahnhartsubstanz zur Entfernung von Karies und zur Vorbereitung einer Füllung gemeint.

lach_womDie Präparation ist eine gängige Behandlung in der Zahnarztpraxis, welche beim Zahnpatienten durch den Einsatz vom Bohrer ungeliebt ist und zu einem Präparationstrauma führen kann.

Die kinetische Kavitätenpräparation ist eine Alternative zur Verwendung vom Bohrer, denn bei der schonenden kinetische Kavitätenpräparation wird die kariöse Stelle nur durch eine kleine Öffnung entfernt und wird bei einem geringen bis mittleren Kariesbefall angewendet. Bei der kinetischen Kavitätenpräparation wird zur Kariesdiagnostik und zur Vorbereitung einer Zahnfüllung ein Gerät eingesetzt, das mit Druckluft betrieben wird, mit dem der zu behandelnde Zahn Aluminiumoxidpartikeln mit einem Druck von bis zu neun bar ausgesetzt wird. Die Partikelgrösse und der Druck kann dabei eingestellt werden.

Die Kinetische Kavitätenpräparation kann bei der Kariesbehandlung den Bohrer vielfach ersetzen. Die Bezeichnung für Kinetische Kavitätenpräparation wird als „KCP“ abgekürzt. Die Methode wird nach der Funktionsweise auch als Sandstrahlverfahren oder Air Abraison Technology sowie Pulverstrahlgerät, Abrasionsstrahlgerät etc. bezeichnet.

Die Vorteile der kinetischen Kavitätenpräparation bestehen in der Schonung der Zahnsubstanz und dem höheren Komfort für den Zahnpatienten.

Mehr zum Thema

Oben